Sie befinden sich im RAAB Verlag Magazin. Zu unserem Online-Shop gelangen Sie hier. Zum Shop HOTLINE: 0848 11 88 33

Von Einladungskarte bis Menüheft: Die umfassende Hochzeitspapeterie-Checkliste

Was sind Save-the-Date-Karten und wann müssen wir sie verschicken? Damit die Hochzeitspapeterie kein Mysterium bleibt, haben wir alles Wichtige für Sie in einer Checkliste zusammengefasst – von Einladung bis Danksagung.

Hochzeitspapeterie planen – Hochzeitseinladungen schreiben

Was gehört alles zur Hochzeitspapeterie?

Die Hochzeiteinladungen sind ausgewählt und fertig ist die Planung der Hochzeitspapeterie? Ganz so simpel ist es nicht. Zur Hochzeitspapeterie zählen nicht nur Einladungen, sie umfasst den gesamten Bereich der Karten und, wie der Name schon besagt, Papeterie (Papierwaren):

  • Save-the-Date-Karten
  • Hochzeitseinladungen
  • Tischarten
  • Menükarten
  • Kirchenheft
  • Danksagungskarten

Wie auch bei allen anderen Bereichen der Hochzeitsplanung müssen Sie bei der Hochzeitspapeterie auf einige Dinge achten. Damit Karten rechtzeitig gedruckt und verschickt werden können, haben wir im Folgenden die wichtigsten Punkte für Ihre Hochzeitspapeterie-Planung zusammengefasst.

Wollen Sie gleich zu unserer interaktiven und kompakten Übersichts-Checkliste springen, dann können Sie hier klicken.

Hochzeitspapeterie: Checkliste

Von S wie Save-the-Date bis D wie Danksagungen – Sie sind sich bei der Planung der Hochzeitspapeterie noch unsicher? Dann hilft Ihnen die folgende Checkliste.

 

Save-the-Date-Karten

Save-the-Date-Karten sind die Pioniere Ihrer Hochzeitspapeterie. Sie werden vor den Einladungskarten verschickt, um Ihre Gäste über das Datum der Hochzeit zu informieren. So können sich Ihre Gäste idealerweise den Tag freihalten und, wenn nötig, die Anfahrt planen und Hotelzimmer buchen.

Save the date Karte Lovebirds

Save the Date Karte „Lovebirds“

Das muss draufstehen

Folgende Punkte sollten auf Ihrer Save-the-Date-Karte stehen:

  • Datum der Hochzeit
  • Veranstaltungsort (falls er schon feststeht)
  • Infos zum Dresscode (falls es etwas zu beachten gibt)
  • Verweis darauf, dass weitere Informationen bald folgen.

Tipp: Sie können schon vor dem Versenden der Save-the-Date-Karten eine Webseite erstellen, wo Ihre Gäste mehr Informationen finden können und den Verweis mit auf die Karte drucken. Eine Hochzeitshomepage können Sie zum Beispiel bei weddybird oder Jimdo erstellen.

Idee für Formulierung

Natürlich sollten Ihre Save-the-Date-Karten nicht nur alle wichtigen Informationen enthalten, sondern Ihre Gäste auch persönlich ansprechen. Im Gegensatz zu der Einladungskarte sollten Sie den Text auf der Save-the-Date-Karte jedoch relativ kurzhalten.

Save the Date!

Bitte haltet euch den ____ frei.

Denn wir wollen heiraten und würden uns sehr freuen, den Tag mit euch zu verbringen.

Weitere Infos folgen in Kürze.

Wann müssen die Save-the-Date-Karten verschickt werden?

Verschicken Sie Save-the-Date-Karten so früh wie es geht. Als Zeitrahmen bietet sich neun bis sechs Monate vor der Hochzeit an. In der Praxis bedeutet das: Wollen Sie im Frühjahr heiraten, dann verschicken Sie Ihre Save-the-Date-Karten spätestens im Herbst des Vorjahres.

Designideen

Mit der Save-the-Date-Karte legen Sie den Grundstein für Ihre Hochzeitspapeterie. Idealerweise sollten Sie bei der Auswahl des Designs auch schon die restliche Papeterie beachten und die Gestaltung aufeinander abstimmen. Steht das Design von Einladungen und Co. noch nicht fest, dann können Sie auch ein Save-the-Date-Design wählen, das schlicht und neutral ist.

Paradise Zur Karte >
Lotus Flower Zur Karte >
Artist Zur Karte >

Einladungskarten

Mit der Hochzeitseinladung laden Sie Ihre Gäste offiziell zu Ihrer Hochzeitsfeier ein. Dient die Save-the-Date-Karte dazu, dass sich Ihre Gäste den Hochzeitstermin freihalten können, soll die Hochzeitseinladung genauer über die Hochzeit informieren und persönlicher gestaltet sein.

Hochzeit-Einladungskarte "Modern Love" mit individuellem Foto

Die Hochzeitskarte „Modern Love“ können Sie individuell gestalten – einfach Ihr Lieblingsbild wählen und hochladen!

Das muss draufstehen

  • Wer: das Brautpaar
  • Was: Einladung zur Trauung/Feier
  • Wann: Datum/Beginn der Trauung und/oder Feier
  • Wo: Ort der Hochzeitsfeier
  • Wie: Dresscode, weitere Informationen
  • Datum für die Zusage
  • Kontaktdaten

Optional: Trauspruch

Sie können für Ihre Trauung einen passenden Trauspruch auswählen, den Sie als „Motto“ der Trauung auf die Karte drucken.

Optional: Infokarte

Sie können der Einladungskarte auch eine Infokarte beilegen, auf der weitere Informationen stehen, wie zum Beispiel:

  • Kontaktdaten der Trauzeugen für Rückfragen
  • Geschenkwunsch
  • Hotelarrangements und Shuttle-Angebote von der Trauung zur Feier

Tipp: Sie können weiterführende Informationen oder den Einladungstext auch als Hochzeits-ABC aufbereiten – von A wie Autoschleifen bis Z wie Zusagen.

Optional: Antwortkarten

Sie können Ihren Einladungskarten auch Antwortkarten beilegen. Auf dieser Karte können Sie auch wichtige Informationen wie Menüwünsche abfragen. Alternativ geben Sie nur Ihre Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse an und bitten um Zu- oder Absage. Sie können auch extra eine Mailadresse für die Antworten anlegen. Das hat den Vorteil, dass nur die Mails von Gästen ankommen und Sie den Überblick bewahren.

Tipp: In der Regel reicht es aus, wenn Sie Ihren Gästen vier Wochen Zeit geben, um zu antworten.

Idee für Formulierung

Sie können Ihren Einladungstext individuell gestalten und zum Beispiel mit Ihrem Trauspruch einleiten oder Sie beschränken sich auf das Wesentliche. Mit dieser Formulierung decken Sie alle wichtigen Punkte ab:

Zu unserer Hochzeit am ___ möchten wir euch sehr herzlich einladen.

Die kirchliche Trauung findet um __ Uhr in der __ Kirche in __ statt. / Die standesamtliche Trauung findet um … Uhr im Rathaus … statt.

Anschließend feiern wir im __

Bitte gebt uns bis zum __ Bescheid, ob ihr kommt.

Tel. __/E-Mail __

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Wann müssen die Hochzeitseinladungen verschickt werden?

Haben Sie schon Save-the-Date-Karten verschickt, dann reicht es aus, wenn Sie Ihre Einladungskarten zwei bis drei Monate vor der Hochzeitsfeier versenden. Wollen Sie keine Save-the-Date-Karten verschicken, sollten Sie Ihre Einladungskarten spätestens sechs Monate vor der Hochzeit versenden. Das gilt besonders dann, wenn Sie zu Hauptreisezeiten heiraten wollen, wie in den Sommermonaten.

Designideen

Idealerweise haben Sie sich schon mit der Save-the-Date-Karte auf ein Design festgelegt, dass Sie für die Einladungskarten übernehmen. Sollte dies nicht der Fall sein, sollten Sie jetzt die Einladungskarten auf die restliche Papeterie anpassen. Sie müssen dabei auch nicht ein Design für alles übernehmen, sollten sich jedoch an einem Farbschema orientieren.

Schmetterlinge im Bauch Zur Karte >
Eukalyptus Zur Karte >
Artist Einladung Zur Karte >

Tischkarten

Sie haben eine Tischordnung für Ihre Feier festgelegt? Dann brauchen Sie auch passende Tischkarten, auf denen die Namen Ihrer Gäste stehen.

Tischkarte olive wreath

Tischkarte für den Hochzeitstisch

Das muss draufstehen

Im Gegensatz zu den Einladungskarten ist das Gestalten der Tischkarten sehr einfach. Alles, was draufstehen muss, ist der jeweilige Name des Gastes. Entscheiden Sie sich jedoch vorher, ob Vor- und Nachname oder nur der Vorname auf den Karten stehen soll. Beachten Sie auch, ob es Namensdopplungen gibt.

Wann bestellen?

Tischkarten können Sie auch später als die Einladungskarten in Bestellung geben, am besten ab dem Datum, an dem feststeht, welche Gäste zugesagt haben. Dieses Datum sollte idealerweise vier Wochen nach dem Versand der Einladungskarten liegen. Damit Ihre Tischarten rechtzeitig versendet werden, sollten Sie sie spätestens zwei bis einen Monat/e vor der Trauung in den Druck geben.

Designideen

Beim Design der Tischkarten haben Sie mehrere Optionen:

  • ganz schlicht in Beige oder Weiß
  • passend zum Design der Papeterie
  • passend zum Veranstaltungsort (Motto, Farben aufgreifen)
Lotus Flower Tischkarte Tischkarte Lotus Flower
Paradise Tischkarte Tischkarte Paradise
Artist Tischkarte Tischkarte Artist

Menükarten

Menükarten geben das Hochzeitsmenü wieder. Sie können bei unterschiedlichen Varianten (Fleisch/Fisch, vegetarisch, vegan) alle Menüs in einer Menükarte auflisten oder unterschiedliche Menükarten drucken lassen, je nach Menüauswahl.

Menükarte mit Motiv Schirm

Entdecken Sie die Menükarte „Kleines Weißes“ in unserer Kollektion.

Das muss draufstehen

Sie können nicht nur für ein A-la-Carte-Menü Menükarten drucken lassen, sondern auch für das Buffet, indem Sie die Buffet-Speisen auf der Karte aufführen.

Neben dem Menü sollten auf den Menükarten auch noch der Anlass, der Name von Braut und Bräutigam und das Datum stehen.

Tipp: Da Gäste Menükarten gerne als Andenken mit nach Hause nehmen, sollten Sie idealerweise für jeden Gast eine Menükarte drucken lassen.

Wann bestellen?

Es bietet sich an, wenn Sie die Menükarten mit den Tischkarten zusammen bestellen, aber spätestens zwei bis einen Monat vor der Hochzeit.

Designideen

Ihre Menükarten sollten sich harmonisch in die Hochzeitspapeterie einfügen und idealerweise im Design auf die Einladungskarten abgestimmt sein.

Tipp: Sie können die Menükarten auf der Vorderseite noch mit Ihrem Trauspruch oder einem Hochzeitspruch bedrucken.

Lotus Flower Menükarte Zur Menükarte >
Paradise Menükarte Zur Menükarte >
Orange Blossom Menükarte Zur Menükarte >

Kirchenheft

Wenn Sie kirchlich heiraten, können Sie dazu passend ein Kirchenheft gestalten.

Das muss drinstehen

In einem Kirchenheft stehen der Ablauf der Trauung und die Gemeindelieder samt Liedtexten, die Sie für die Trauung festgelegt haben. Sie können nicht nur den Ablauf der Zeremonie im Kirchenheft festhalten, sondern auch weitere Informationen für die restliche Feier mit einer Wegbeschreibung und ein Dankeswort hinzufügen.

Wann bestellen?

Findet Ihre Trauung zusammen mit der Hochzeitsfeier statt, dann geben Sie die Kirchenhefte mit Tischkarten und Menükarten in Auftrag. Ob separat oder zusammen mit der Feier: geben Sie die Kirchenhefte spätestens zwei bis einen Monat vor der Trauung in den Druck.

Designideen

Auch das Kirchenheft sollte sich harmonisch in die Auswahl Ihrer Hochzeitspapeterie einfügen. Orientieren Sie sich mit Design- und Farbauswahl an Einladungskarten und Co.

Tipp: Achten Sie besonders bei Liedtexten drauf, dass sie leicht zu lesen sind. Verzichten Sie im Zweifelsfall lieber auf verschnörkelte Schrift und wählen Sie eine Schriftgröße, die gut zu lesen ist.

Eukalyptus Kirchenheft Zum Kirchenheft >
Phalaenopsis Zum Kirchenheft >
Orange Blossom Kirchenheft zum Kirchenheft >

Danksagungskarte

Die Hochzeit wurde gefeiert, die Flitterwochen verflittert – jetzt ist es an der Zeit, die letzte Karte der Hochzeitspapeterie zu verschicken: die Danksagung. Mit der Danksagungskarte bedanken Sie sich bei allen Ihren Gästen und allen lieben Menschen, die Ihnen Hochzeitsgeschenke und Glückwünsche zugesendet haben.

gentle greens

Danksagungskarte Gentle Greens

Das muss draufstehen

Sie können für Ihre Danksagungskarten vorgefertigte Formulierungen nutzen, achten Sie jedoch darauf, dass Sie zwischen den Adressaten, die Ihre Hochzeit besucht haben und denen, die Geschenke und Glückwünsche gesendet haben, unterscheiden.

Idee für Formulierung

Für gute Freunde, Verwandte und Gratulanten, die etwas Besonderes geschenkt haben, bietet es sich an, wenn Sie etwas persönlichere Worte finden. Sie können einen vorgedruckten kleinen Danksagungstext auch handschriftlich erweitern.

Es war eine wundervolle Feier! Und Ihr wart ein wichtiger Teil davon. Vielen Dank!

Wie bedanken uns bei Euch für die Glückwünsche zu unserer Hochzeit.

Liebe__,

vielen Dank für die Glückwünsche und wunderbaren Geschenke zu unserer Hochzeit!

Es war wunderbar, den schönsten Tag in unserem Leben mit Euch zusammen zu feiern. Wir sagen Danke!

Tipp: Bei Adressaten, die Ihnen bei der Hochzeit besonders geholfen haben, können Sie auch eine kleine Aufmerksamkeit in die Karte legen, wie einen Gutschein für ein Essen.

Wann müssen die Danksagungskarten verschickt werden?

Als Richtwert für das Verschicken der Danksagungskarten gilt fünf bis sechs Wochen nach den Flitterwochen. Sollten Sie nicht dazu kommen, die Danksagungen rechtzeitig zu verschicken, dann weisen Sie bei stark verspäteten Karten darauf hin und entschuldigen Sie sich kurz.

Tipp: Legen Sie beim Auspacken und Lesen der Glückwünsche auch gleich eine Liste mit den Gratulanten an, an die Sie Danksagungskarten verschicken. Kombinieren Sie diese Liste mit der Liste der Hochzeitsgäste und haken Sie jeweils nach Erstellen und Versenden der Karten die Adressaten ab. So behalten Sie einen guten Überblick und vergessen keinen Gratulanten oder Gast.

Designideen

Idealerweise passen Ihre Danksagungskarten vom Design zu Ihren Einladungskarten und der restlichen Papeterie. Entscheiden Sie sich am besten schon bei der Auswahl Ihrer Einladungskarten für ein passendes Danksagungs-Design.

Tipp: Die Karten werden zu einer besonders schönen Erinnerung für Ihre Gratulanten und Gäste, wenn Sie Fotos der Hochzeit mit beilegen oder die Karte mit Fotos gestalten.

Eukalyptus Dankeskarte Danksagungskarte "Eukalyptus"
Artist Dankeskarte Danksagungskarte "Artist"
Orange Blossom Danksagung Danksagungskarte "Orange Blossom"

Checkliste für Ihre Hochzeitspapeterie: alles auf einen Blick

Sie wollen noch einmal alles Wichtige für die Planung Ihrer Hochzeitspapeterie auf einen Blick haben? Dann klicken Sie auf die violetten Kreuze auf den Karten im folgenden Bild und Sie erfahren, was Sie bei Save-the-Date-Karten, Tischkarten und Co. beachten müssen – kurz und kompakt.

Entdecken Sie außerdem usnere übersichtliche Hochzeitspapeterie-Checkliste auf Pinterest!

Sie stehen noch am Anfang Ihrer Hochzeitsplanung? Dann kann Ihnen auch unser Artikel zur Planung der Gästeliste helfen. Oder lassen Sie sich von den Hochzeits-Trends 2018 inspirieren.

Passende Designs für Ihre Hochzeitspapeterie finden Sie bei unseren Hochzeitskarten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Planung und Ihrer Hochzeitsfeier!

Bilder: Titelbild: gettyimages.de/Iuliia_Leonova